Energiewende von unten

Startseite » Energiewende » Energiewende von unten

#Solar2030

Sonne im Herzen & mehr Geld in der Tasche – mach mit!

Mit Photovoltaik Stromkosten sparen, das Klima schützen und die Energieunabhängigkeit stärken.
Solar2030 e.V. fördert Photovoltaik-Projekte von klein bis groß – unabhängig, ehrenamtlich und engagiert.


Veranstaltungen & Termine


Nachbarschaftshilfe


Newsletter


Spenden


Mitglied werden


Kontakt

Unsere Spendenaktion „Balkonkraftwerke für alle über betterplace.org ist erfolgreich abgeschlossen.
Wir danken allen Spendern, insbesondere der Münchner Bank e.G. und ganz besonders der Firma NEO Biofuels GmbH aus Oberhaching für die großzügige Unterstützung.

Die Spenden von über 5000 Euro werden verwendet, um Balkonkraftwerke für die Tafel München e.V. und Tafelgäste zu beschaffen. Die Montage übernehmen unsere ehrenamtlichen Helfer von Solar2030 e.V.
Das erste Gerät wurde schon installiert: Beitrag der Süddeutschen Zeitung.

Balkonkraftwerk kann jede*r

Einstecken und kostenlosen Sonnenstrom ernten? Klingt einfach und ist es auch.
Mehr erfahren

Balkonkraftwerk – eine Einführung

Wissenswertes zu Balkonkraftwerken – einfach erklärt.
Mehr erfahren

Ewald

Held*innen der Energiewende

Sie machen es vor. Mach Mit!
Mehr erfahren

Aktion PV-Bauzaunbanner

Hier entstehen Photovoltaik-Anlagen in München.
Mehr erfahren

PV Mehfamilienhäuser

PV auf Mehrfamilien-häusern

So können Eigentümer, Wohnungseigentümer-gemeinschaften (WEG) und Genossenschaften die Energiewende unterstützen.
Mehr erfahren

Mieterstrom-Titelbild1

Mieterstrom

Alle Beteiligten gewinnen und leisten zugleich einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. So wird München zur Solarstadt.
Mehr erfahren

Solar panels and wind power generation equipment

Geldanlagen in die Energiewende

Impact Investing: Rendite und messbare Wirkung fürs Klima
Mehr erfahren

Schild 401 - Klimaschutz

Unsere energiepolitischen Forderungen

180° Energiewende JETZT!
Mehr erfahren

Nachbarschafts-hilfe

Unterstützung bei der Beschaffung, Montage und Anmeldung deines Balkonkraftwerkes. Sammelbestellungen für Gruppen und Wohnanlagen.
Mehr erfahren

MiniSolar

Ein sonniges Fenster genügt, um Smartphones und mehr aufzuladen
Mehr erfahren

Newsletter abonnieren

Bleib auf dem Laufenden. Wir informieren über unsere Aktivitäten.
Mehr erfahren

So geht Energiewende von unten

Was jede*r tun kann
Mehr erfahren

Angebot bei Kunst-an-sich e.V.

höchste ökologische und soziale Standards. Mit dem Kauf unterstützt du solar2030
Mehr erfahren

Sonnenstrom ist dank technologischer Entwicklungen konkurrenzlos günstig geworden.

 Die Energiewende von unten bedeutet daher: doppelter Gewinn für alle – wirksamer Klimaschutz & mehr Geld in der Tasche!

Mit Solar2030 ist es leicht, an der Energiewende teilzunehmen!

Wir bieten dir übersichtliche Informationen und einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie du Stromkosten sparen und dadurch das Klima schützen kannst. Mach mit bei der „Energiewende von unten“.

Unser Ziel: Gemeinsam stellen wir bis 2030 ganz München auf 100% erneuerbare Energien um.

Dafür brauchen wir weder die Politik noch die großen Konzerne sondern übersichtliche Informationen und die Vernetzung der Akteure. Steig um oder/und engagiere Dich bei uns! Gemeinsam ist es einfach.

Veranstaltungen und Termine


Alle Termine

100% erneuerbare Energien
bis 2030 sind möglich.

Wer wir sind

 

 

Es scheint, als sei unsere Idee genau zur richtigen Zeit entstanden: eine Plattform, die im ersten Schritt vernetzt und nützliche Recherche-Ergebnisse veröffentlicht. Und zwar so, dass es jeder versteht.

Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen, die sich für die Energiewende in München, insbesondere für den Ausbau der Photovoltaik, einsetzen. Wenn du Zeit und Lust hast, dich einzubringen – ob mit deinen Ideen, mit deiner technischen Expertise, deiner Kenntnis zum PV-Markt oder als Schreiber*in von Beiträgen für unseren Blog – du bist bei uns willkommen. Melde dich einfach unverbindlich bei uns. Wir freuen uns über Verstärkung.



Unser Ziel

100% erneuerbare Energien bis 2030 in München

Die Zeit drängt. Für einen wirksamen Klimaschutz ist eine konsequente Energiewende zentral. Doch die Politik handelt viel zu zögerlich. Ihr Argument: eine schnellere Energiewende sei zu teuer. Dieses Argument können wir ganz praktisch widerlegen: sparen wir Geld und schützen so gleichzeitig das Klima.

Dank der vielversprechenden Preisentwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien können wir die „Energiewende von unten“ einleiten. Und das ohne die Politik!

Alles, was wir dafür brauchen, sind übersichtliche und transparente Informationen und eine Vernetzung der Akteure. Fangen wir bei uns selbst an und bald wird die Politik mitziehen müssen.

Über uns

Wir bringen die Energiewende von unten voran. Unser Fokus liegt auf Solarenergie und der Organisation  von Nachbarschaftshilfe.
Seit 17.3.2023 sind wir ein gemeinnütziger Verein. Wir leben Nachhaltigkeit und lieben Demokratie. Wir glauben an eine Zukunft der Vernunft und des Wandels. Lern uns kennen.

Dr. Ulrike Schwarz, Sprachwissenschaftlerin, Mediävistin

„Ulli, wenn du etwas nicht verstehst, frag!“ Der Satz kam von meiner klugen Mutter, als ich sechs Jahre alt war. Damit hat sie mir das Okay gegeben, Leuten Löcher in den Bauch zu fragen – nicht immer zu ihrem eigenen Seelenfrieden.
Mein Motto als Mitgestalterin von Solar2030 e.V. ist: Trauen wir uns, Fragen zu stellen, auch wenn sie auf den ersten Blick unwissend oder oberflächlich daherkommen. Und gehen wir dann auf die Suche nach der Antwort. Eine gute Recherche und eine klare, einfache Vermittlung von Inhalten bringt uns weiter. Davon bin ich überzeugt.

Bernd Bötel, GfK-Trainer und SK-Moderator

Ich vertraue auf die „Weisheit der Vielen“, auf Mitbestimmung und Demokratie als Schlüssel für die Energiewende von unten. Mit unserm geteilten Wissen sowie unserer gemeinsamen Kreativität und Erfahrung werden wir die Herausforderung stemmen. Dabei ist grundlegend: die Bereitschaft zuzuhören, sich für verschiedene Perspektiven zu öffnen sowie Wertschätzung für jeden kleinen oder großen Beitrag.
Seit Jahren war ich im Rahmen von Initiativen und Projekten daran beteiligt, neuartige demokratische Entscheidungs-Methoden und -Formate zu testen und zu entwickeln, die Menschen ins Gespräch bringen, kreativitätsfördernd und konfliktlösend wirken. Diese Erfahrung möchte ich nun in die Klimabewegung einbringen.

Franz Fuchs, PV-Fan und Klimaaktivist

Nachdem mein Berufsleben weitgehend beendet war, hat mich meine engagierte Frau von der Notwendigkeit zur Eindämmung der menschengemachten Klimakrise überzeugt. Seither bin ich bei den Parents For Future in München in den Arbeitsgruppen „Energiewende“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ aktiv. Außerdem arbeite ich an verschiedenen Projekten mit dem Ziel des Ausbaus der Photovoltaik mit und bin selbst Betreiber einer PV-Anlage auf unserem Haus.

Claudia Koller, Klimaaktivistin

Klimaschutz und Nachhaltigkeit liegt mir schon lange am Herzen. Wir haben seit einigen Jahren eine PV-Anlage mit Speicher für den Eigenbedarf. Damit laden wir auch unser Elektroauto, demnächst kommt noch eine 11-KW-Ladestation dazu. Ich möchte dabei mithelfen, unsere Energieversorgung dezentraler und damit auch autarker zu machen. Alles, was vor Ort erzeugt werden kann, ist sinnvoll und bringt uns der Energiewende ein Stück näher.


Vicky Eichhorn, Techgenossin

Ich engagiere mich seit Jahren für mehr Nachhaltigkeit durch, mit und in der Digitalbranche. Denn eine E-Mail ist so nachhaltig wie eine Plastiktüte. Das geht besser, vor allem auch auf Hardware- und Energieseite. Noch besser, wenn die Energie aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Nebenbei plane ich derzeit das autarke Leben inklusive solar.

Peter Schaumann, Solarfan

Als IT-Berater im Ruhestand habe ich Zeit, mich um Maßnahmen gegen den Klimawandel zu kümmern.
Meinem Enkel möchte ich eine einigermaßen heile Welt hinterlassen.
Solaranlagen sind für Viele eine Möglichkeit, CO2 durch Solarenergie einzusparen.
Mein Balkonkraftwerk erfreut mich an jedem Sonnentag.
Daher möchte ich durch Information den Einstieg erleichtern und Hürden abbauen.

Karin Feiler, IT Beraterin, spätberufene Umweltaktivistin

Ich erinnere mich noch, wie ich zu Studentenzeiten in der Kaufingerstr. von einer Aktivistin angesprochen wurde „Die Wälder sterben … die Umwelt wird vergiftet … frau sollte keine Kinder in diese Welt setzen …“ und ich dachte „So arg wird es schon nicht sein“ und ging weiter meines Weges. Viele Jahre ging ich weiter meines Weges: Studium, Job, etwas Karriere, Kinder. Erst der vehemente Auftritt von FFF hat mich zum Nachdenken gebracht. Ich habe mich immer mehr mit dem Thema Kipppunkte beschäftigt. So nach und nach stelle ich nun seit drei Jahren meinen Lebensstil um, sei es Ernährung, Mobilität, Urlaub, Wohnen, Energieverbrauch, Konsum, u.v.m. Im Jan. 2020 habe ich mit Freundinnen die Umweltgruppe Feldkirchen gegründet. Seit Mitte 2021 habe ich Kontakt zu Solar2030 e.V. und bin jetzt gerne bei vielen Themen dabei.

Ewald Edelsbrunner, Ingenieur, Anhänger der Erneuerbaren

Die letzten Jahre als IT-Berater tätig und inzwischen Privatier, kann ich mich endlich einer meiner Leidenschaften widmen: Erneuerbare Energien. Ich tüftle gerne und suche praktikable und bezahlbare Lösungen. Ich jongliere gerne mit Zahlen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Photovoltaik hat mich schon immer fasziniert. Meine ersten PV-Installation war eine Notstromanlage mit Batteriespeicher. Funktioniert prima, ist aber leider sehr unwirtschaftlich. Durch #Solar2030 e.V. kam ich mit dem Thema Balkonkraftwerk/Mini-Solar in Berührung. Ich war von der Idee, so die Energiewende von unten voranzubringen gleich begeistert und versuche nun weitere Mitmenschen dafür zu gewinnen.
Strom, den ich nicht selbst erzeugen kann beziehe ich von einem echten (von Robin Wood empfohlenen) Ökostromanbieter. Jetzt habe ich im eigenen Haushalt Ökostrom der Klasse A!


Thomas Kegel
Thomas Kegel, Medieningenieur

Bewusstes Umgehen mit unseren Ressourcen, Klimaschutz und die Energiewende liegt mir am Herzen.

Der Ausbau von erneuerbaren Energien muss schneller gehen. Es reicht nicht nur auf die großen Entscheidungen und Umsetzungen der Politik zu warten. Jeder kann selbst etwas tun und sich dabei aktiv an der Energiewende von unten beteiligen.

Damit es auch wirklich jeder tun kann, bringe ich mein IT-, Medien- und Bildungs-Knowhow bei Solar2030 e.V. mit ein, damit jeder durch Informationen, Bildung und Nachbarschaftshilfe befähigt werden kann, Solarstrom selbst zu erzeugen. Und das so einfach wie möglich.

Hans Hohenner, Ingenieur, Elektrik-/Elektronik mit Leidenschaft

Kontakt zu Solar2030 seit 11/2022, Aktiv im Vorstand des Solar2030 e.V.

Mit viel Spaß dabei anderen bei der Umsetzung ihrer PV-Projekte zu helfen, neue Leute kennenzulernen und neue Themen aufzunehmen.


Hildegard Weinberger-Battis, Ingenieurin und Künstlerin

Seit Mai 2022 bin ich bei Solar2030, habe seit August 2022ein Balkonkraftwerk in Neuhausen, bin aktiv im Vorstand des Solar2030 e.V.
Ich kann als Mieterin mit meinem Balkonkraftwerk aktiv an der Energiewende von unten teilnehmen, spare Stromkosten und motiviere Menschen, mitzumachen und helfe gerne bei der Umsetzung.


Renate Schultes, Rentnerin und Freiberuflerin

Aufgewachsen auf einem kleinen Bauernhof in Niederbayern, habe ich schon früh von meinem Vater gelernt dass wir sorgsam mit unserem Grund und Boden umgehen müssen. Damals ging es um andere Themen als heute. Aber was bleibt ist der sorgsame Umgang mit unseren Ressourcen. Wir haben nur die eine Erde, und die soll auch für die folgenden Generationen noch lebenswert sein. Ein Baustein dabei ist die Energiewende, und da kann und will ich mithelfen.

Deshalb bin ich aktiv bei Solar2030, im Vorstand, in der Organisation der Nachbarschaftshilfe und im Kontakt zu Lieferanten.

Mein eigenes kleines Balkonkraftwerk steht auf der Südterrasse und liefert seit März 2022 fleißig Strom.

Wir freuen uns über neue Mitgestalter*innen

Wir suchen insbesondere Unterstützung bei Recherche, Redaktion und Vernetzungsarbeit. Außerdem: Jeder Beitrag zählt. Halte dich informiert, sprich mit anderen über das Thema, teile unsere Webseite auf fb, Twitter oder Insta.

Gemeinsam ist die Energiewende einfach.



Mach mit!

Solar-Akteure

Die Solar-Szene ist bunt und aktiv. Hier findest du einen Überblick über unsere Partner, mit denen wir zusammen gestalten, Organisationen und Initiativen der Energiewende von unten und Anbieter, die wir empfehlen. 

  • Suchst du Infos oder Ansprechpartner? Willst du dich bezüglich Solar beraten lassen? – Schau dich bei engagierten Akteuren um!
  • Möchtest du Unterstützung anbieten? – In der Solarszene wird jede Hand gebraucht.
  • Geht es dir um  Vernetzung? – Hier könntest du fündig werden.

Mit der Zeit wollen wir hier alle Akteure der Solarszene sammeln. Möchtest du mit deinem Blog, deiner Organisation, deinem Wissen, deiner Firma gelistet sein? – Schreibe uns unbedingt eine Mail!

Steckersolar – wichtige Adressen


Mieterstrom – wichtige Adressen



Initiativen


Unterstützer